top of page
Suche
  • Autorenbildmaxmuthsam

Der Übergabsvertrag - was viele nicht beachten

Oftmals entschließen sich Eltern, eine Hausliegenschaft oder eine Eigentumswohnung bereits zu Lebzeiten an ein Kind zu übertragen. Als Rechtsanwalt erlebe ich es oft, dass die meisten nicht wissen, dass dies massive erbrechtliche Konsequenzen für das beschenkte Kind haben kann. Sind Geschwister vorhanden, dann sollten diese unbedingt mit einbezogen werden. Mit zusätzlichen Vereinbarungen kann sichergestellt werden, dass nicht Jahre später ein Erbrechtsstreit zwischen den Geschwistern entsteht und den Familienfrieden zerstört. Aufgrund meiner umfassenden Erfahrung als Rechtsanwalt für Vertragsrecht wie auch Erbrecht kann ich Sie optimal beraten. Ich helfe Ihnen gerne dabei, einen wichtigen Beitrag zur Wahrung des Familienfriedens über Generationen hinweg zu leisten!

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Pflegeklausel in Übergabsverträgen

Im Rahmen eines Übergabsvertrages übertragen die Eltern ihrem Kind ein Haus. Die Eltern behalten sich dabei im Regelfall ein lebenslanges Nutzungsrecht vor. Zusätzlich wird oft vereinbart, dass sich d

Die Schenkungsanrechnung

Als Rechtsanwalt für Erbrecht merke ich oft, dass vielen nicht bewusst ist, dass eine Schenkung, v.a. größerer Vermögenswerte, bedeutende erbrechtliche Folgen haben kann. Einer Schenkung sind auch bes

bottom of page